Auslandstrategie

Emmi verkauft ihren Minderheitsanteil an siggi's


 

 

Medienmitteilung

 

Auslandstrategie

 

 

 

 

 

Emmi verkauft ihren Minderheitsanteil an siggi's

 

 

 

 

 

Luzern, 5. Januar 2018Emmi hat sich mit zwei Transaktionen in den Jahren 2012 und 2013 zu 22 % an The Icelandic Milk and Skyr Corporation («siggi's») beteiligt. Zu Beginn der Partnerschaft war Emmi auch Lohnherstellerin der Marke. Siggi's, mit Sitz in New York, ist in den USA ein Pionier in der Produktion und im Vertrieb von Skyr, einem Jogurt nach isländischem Rezept. Die Aktionäre von siggi's haben nun entschieden, das Unternehmen an den französischen Milchverarbeiter Lactalis zu verkaufen, vorbehältlich der Zustimmung der US-amerikanischen Aufsichtsbehörden. Emmi wird im Geschäftsjahr 2018 wesentlich von dieser Transaktion profitieren.

 

 

 

Die USA sind der grösste Auslandsmarkt von Emmi. Der meiste Umsatz wird dort mit exportiertem Schweizer Käse sowie mit lokal produzierten Spezialitäten aus Kuh- und Ziegenmilch erzielt. Zudem besitzt Emmi einen Minderheitsanteil (22 %) an siggi's.

 

Die Aktionäre von siggi's haben nun entschieden, das Unternehmen an die französische Lactalis zu verkaufen.

 

Emmi wird ihr US-Geschäft noch stärker auf Nischensegmente wie Produkte aus Ziegenmilch (Cypress Grove, Redwood Hill Farm & Creamery, Meyenberg),laktosefreier Kuhmilch (Green Valley Organic), Bio-Kuhmilchkäse (Cowgirl Creamery) sowie Käsespezialitäten aus Wisconsin (Emmi Roth USA) und aus der Schweiz konzentrieren.

 

 

Eine beeindruckende Wachstumsgeschichte

 

Siggi's wurde von 2005 Siggi Hilmarsson gegründet, nachdem dieser von Island in die USA gezogen war. Er empfand US-amerikanische Jogurts als zu süss und zu wenig natürlich. Deshalb begann er, sein eigenes Jogurt in seiner Küche herzustellen. Das Rezept basierte auf skyr, dem isländischen Jogurt, mit dem er in seiner Heimat aufgewachsen war. Mit einer Investitionshilfe seines früheren Professors startete Siggi sein Geschäft und verkaufte das Jogurt erstmals 2006, in einem Quartiermarkt in Manhattan. Seither entwickelte sich das Geschäft von einem Start-up zu einer rasch wachsenden, etablierten Jogurtmarke.

 

 

Signifikanter Effekt auf Emmis Reingewinn 2018

 

Die Parteien haben vereinbart, keine Einzelheiten des Vertrags bekannt zu geben. Emmi geht nach aktuellen Schätzungen davon aus, dass diese Transaktion im Geschäftsjahr 2018 einen positiven Effekt in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe (in Schweizer Franken) auf den Reingewinn haben wird. Ihr Abschluss ist für den 31. Januar 2018 vorgesehen, vorbehältlich der Zustimmung der US-amerikanischen Aufsichtsbehörden.

 

 

 

 

 

<noscript>

</noscript>