Internationales Wachstum

Eine weitere Perle aus Kalifornien stösst zu Emmi


 

 

Medienmitteilung

 

Internationales Wachstum

 

 

 

 

 

Eine weitere Perle aus Kalifornien stösst zu Emmi

 

 

 

 

 

Luzern, 5. Januar 2017 – Produkte aus Ziegenmilch zählen international zu den attraktivsten Nischen in der Milchbranche. Seit 2010 hat Emmi ihr internationales Ziegenmilch-Netzwerk schrittweise ausgebaut. So sind drei der vier zuletzt akquirierten Unternehmen in diesem Segment tätig. Mit der Übernahme des US-amerikanischen Familienunternehmens Jackson-Mitchell, Inc., investiert Emmi weiter in diesen interessanten Markt.

 

 

 

Durch die Akquisition der kalifornischen Cypress Grove ist Emmi im August 2010 in das Geschäft mit Ziegenmilchprodukten eingetreten. Mittlerweile umfasst das Ziegenmilch-Netzwerk insgesamt fünf ausländische Ziegenmilchverarbeiter (USA: Cypress Grove und Redwood Hill Farm & Creamery, Niederlande: Bettinehoeve und Goat Milk Powder, Spanien: Lácteos Caprinos) sowie das ebenfalls in den Niederlanden domizilierte, global agierende Handelsunternehmen AVH Dairy.

 

Mit dem US-amerikanischen Familienunternehmen Jackson-Mitchell, Inc. («Meyenberg») stösst ein weiterer Ziegenmilchverarbeiter zur Emmi Gruppe, der sich hervorragend in das bestehende Netzwerk eingliedert.

 

 

Führende Position und landesweite Distribution

 

1934 übernahm Harold Jackson – Vater des heutigen Miteigentümers – den von John P. Meyenberg – Sohn eines Schweizer Auswanderers erbauten Betrieb. Jackson Mitchell, Inc., («Meyenberg») ist in den USA ein führender Anbieter von Ziegenmilch, Kondensmilch sowie Pulver aus Ziegenmilch. Meyenberg vertreibt seine Produkte landesweit. Der Verkauf dieser Produkte erfolgt vor allem über nationale Supermarktketten, aber auch online (via Amazon) sowie über regionale Detailhändler und Spezialitätengeschäfte. Auch arbeitet Meyenberg bereits heute mit Cypress Grove und der Redwood Hill Farm & Creamery zusammen, um ihnen bei der Überbrückung der saisonalen Schwankungen beim Milchaufkommen zu helfen.

 

Mit seinen 30 Mitarbeitenden, verteilt auf zwei Produktionsbetriebe in Turlock (Kalifornien) und Yellville (Arkansas), erwirtschaftet Meyenberg einen Jahresumsatz von knapp 30 Millionen US-Dollar.

 

 

Nachfolgelösung im Sinne der Eigentümerfamilien

 

Emmi übernimmt Meyenberg von den Gründerfamilien. Ihnen liegt der Fortbestand des Unternehmens und der sehr persönlichen Betriebskultur am Herzen: „Auf Grund der fehlenden familieninternen Nachfolge haben wir uns viel Zeit genommen, um über die Zukunft unseres Familienunternehmens zu entscheiden. Wir haben gesehen, wie erfolgreich die Übernahme der Redwood Hill Farm & Creamery durch Emmi verlaufen ist und wurden dadurch davon überzeugt, dass auch wir unser Unternehmen in diese Hände legen können. Kontinuität ist uns sehr wichtig“, so der 89-jährige Meyenberg-CEO Robert Jackson.

 

Für Emmi bieten sich durch die Akquisition von Meyenberg insbesondere in der Milchbeschaffung Chancen. Dazu Matthias Kunz, Executive Vice President Americas der Emmi Gruppe: „Ziegenmilch ist in den USA ein sehr gefragter und knapper, aber aufgrund der hohen Saisonalität auch ein sehr anspruchsvoller Rohstoff. Wir hoffen, dass sich aus den hervorragenden Beziehungen von Meyenberg zu den Ziegenmilchbauern in Kalifornien, Idaho, Kansas und Missouri Chancen für unsere beiden kalifornischen Ziegenmilchverarbeiter Cypress Grove und Redwood Hill Farm & Creamery ergeben werden und wir so die steigende Nachfrage nach diesen Produkten noch besser befriedigen können.

 

Robert Jackson, der derzeit noch als CEO amtet, wird seine operativen Aufgaben in der Übergangszeit weiterhin ausüben und auch als Mitglied des Verwaltungsrates die Suche nach einem passenden Nachfolger begleiten. COO und Verwaltungsratsmitglied Frank Fillman sowie CFO Dough Buehrle, die seit vielen Jahren in der Unternehmung Jackson-Mitchell tätig waren, werden dem Unternehmen in ihrenen bisherigen Funktion erhalten bleiben. Personelle Veränderungen sind auch in anderen Bereichen nicht vorgesehen.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

 

 

 

 

<noscript>

</noscript>